Trigueirinho

 

Planetarische Zentren

Die planetarischen Zentren sind Brennpunkte der universellen Energie auf dem Planeten: Sie empfangen die kosmische Energie, transformieren sie und strahlen sie auf das irdische Leben aus. Sie sind mit hochentwickelten Zivilisationen verbunden, welche die Verwirklichung des evolutiven Zieles der Erde unterstützen. Sie kooperieren miteinander, indem sie ein subtiles Netz aus sieben Elementen bilden, durch das sich die innere Regierung des Planeten zum Ausdruck bringt.

conector2

 

Schematische Darstellung

 

 

Die Kreise auf der Karte markieren die ungefähren Bereiche, in denen die Ausstrahlung dieser Zentren intensiver ist. Die ausgestrahlte Energie bleibt jedoch nicht auf diese Gebiete beschränkt, sondern breitet sich - auf unterschiedlichen Ebenen und in unterschiedlichen Dimensionen - über den ganzen Planeten aus.

 

 

Lis-Fatima

In Lis-Fatima befindet sich die Essenz des für die Menschheit der Erdoberfläche bestimmten göttlichen Lebens. Lis-Fatima ist das Zentrum, das die ursprüngliche Reinheit des Menschen aufbewahrt.

 

Mirna Jad

Als Tor zum monadischen Leben synthetisiert Mirna Jad die Entwicklungsschritte von Menschen, die sich dem monadischen Bewusstsein annähern. Zugleich regt es alle Menschen an, über die bereits erreichte Stufe hinauszugehen.

 

Aurora

Aurora ist mit dem Prozess der planetarischen Heilung befasst. Es verwendet die direktesten und adäquatesten Mittel, um das Göttliche, Vollkommene und Transzendente ins Erdenleben einzuführen.

 

Erks

Erks ist das Initiationszentrum für die Erdenmenschheit. Es enthüllt das spirituelle Leben für diejenigen, die es erkennen können, und stellt die Betreffenden vor die Schwelle der göttlichen Existenz.

 

Iberah

Die Arbeit von Iberah richtet sich hauptsächlich auf das Leben der Materie an sich, auf das Leben der Substanz, die alle manifestierten Formen auf der physisch-kosmischen Ebene aufbaut. Transmutation und Transubstantiation sind die Werkzeuge dieses rätselhaften Zentrums.

 

Anu Tea

Die Aufgabe dieses Zentrums ist innig verbunden mit der Entfaltung des individuellen Bewusstseins durch die Anregung zur Bildung und Vervollkommnung des Seelenkörpers.

 

Miz Tli Tlan

Symbolisch gesprochen, übt Miz Tli Tlan die Herzfunktion auf dem Planeten aus, da es die Lebensessenz an den gesamten Erdkörper weitergibt. Das göttliche Leben auf Erden manifestiert sich auf reine Weise durch das planetarische Zentrum Miz Tli Tlan.

 

Texte entnommen aus:
Trigueirinho, Glossário Esotérico - Uma obra dedicada aos tempos novos
(Esoterisches Lexikon - Ein der neuen Zeit gewidmetes Werk). 7. Auflage.
São Paulo 1994, Editora Pensamento.

 

 

Zusammenfassende Übersicht

Die Spalte "Lokalisierung" in der folgenden Übersicht gibt einen Hinweis auf den geographischen Ort, der den Strahlungskern der Energie des jeweiligen Zentrums darstellt. Die letzte Spalte bezeichnet die Qualität der durch das betreffende Zentrum ausgestrahlten Energie.

 

Die Planetarischen Zentren
Zentrum Lokalisierung   Ausstrahlung  
Lis-Fatima Iberische Halbinsel   Ursprüngliche Reinheit  
Mirna Jad Minas Gerais, Brasilien   Monadisches Bewusstsein  
Aurora Salto, Uruguai   Planetarische Heilung  
Erks Córdoba, Argentinien   Initiatische Erkenntnis  
Iberah Viedma, Argentinien   Transmutation der Materie  
Anu Tea Pazifischer Ozean   Weihe der Erkenntnis  
Miz Tli Tlan Selva del Manu, Peru   Planetarische Leitung

 

 

conector2

Trigueirinho hat in vielen seiner Bücher und Vorträge ausführlich über die Planetarischen Zentren geschrieben bzw. gesprochen. Deutschsprachige Leser finden Näheres zu diesen Zentren in folgenden Buchübersetzungen:

Ein Aufruf an die Menschheit. Zürich 2009, Lichtwelle-Verlag.

Die Neuoffenbarung von Fatima (Lis). (In Kürze auf dieser Website)

Die Stimme Amhajs. (In Kürze auf dieser Website)

Tor zum inneren Leben. 1997, im Eigenverlag.

 

Zum Seitenanfang